Aleuten: Erdbeben und Vulkanausbruch

Gestern Nacht ereignete sich bei den Aleuten ein Seebeben der Stärke M 6.3.  Das Hypozentrum lag in 54 km Tiefe. Ein Tsunami wurde nicht ausgelöst.

Ebenfalls gestern feuerte der Vulkan Cleveland eine leichte Explosion ab, die eine Aschewolke förderte. In den letzten Monaten wird eine seismische und thermische Aktivitätszunahme am Cleveland beobachtet. Der Vulkan steht auf Alarmstatus „orange“. Mit einer größeren Eruption muss gerechnet werden.

Inwiefern die beiden Ereignisse zusammenhängen ist unklar, allerdings geht man davon aus, dass Erdbeben Vulkanausbrüche auslösen können.

9 Gedanken zu “Aleuten: Erdbeben und Vulkanausbruch”

  1. Upps!! Entschuldigung, bin in der Zeile verrutscht. Es sind doch keine 4 er und 5 er Beben. Aber ein Beben mit 3,8.
    Trotzdem finde ich dieses Stillschweigen sehr verantwortungslos. Es wäre schön, wenn man auch andere Daten bekäme, wie die Bodenerhebung ist und die Messwerte des Schwefels etc.

  2. Auf Elhierro überschlagen sich ja die Ereignisse, nicht nur viele 3 er Beben, sondern sogar auch 4er und 5 er. Und die IGN und Behörden wollen sich erst heute Nachmittag treffen. Ein bisschen spät. Wenn einfache Laien schon seit Tagen merken, dass was passiert, warum dann nicht die Verantwortlichen????? Hoffen wir nur dass es wieder harmlos wird, wie letztes Mal.

  3. Aber die meisten beben direkt auf der Insel … mhh was kann sowas bedueten .. evt. ein ausbruch auf der insel `????? Das wäre für die anwohner wahrscheinlich doof oder?

  4. Hallo zusammen

    eben gerade ist der Sakurajima mit einem ordentlichen Wums ausgebrochen.

    viele Grüße
    Andy

Kommentare sind geschlossen.