Bromo live

Livecam am indonesischen Vulkan Bromo (Tengger-Caldera). © VSI

 

Livecam und Seismik am indonesischen Vulkan Bromo auf Java. Um neue Bilder zu laden, bitte die Seite aktualisieren.

 

Historgramm der Seismik am Bromo. /copy; VSI

 

Wärmesignatur des Vulkans Bromo in der Tenggere-Caldera. © MIROVA

Beobachtung des Vulkans Bromo

Die Systematische Beobachtung des Vulkans Bromo unterliegt der indonesischen Behörde VSI/PVMGB. Am rand der Tengger-Caldera liegt ein kleines Obervatorium, in dem die wichtigsten Daten des Vulkans zusammenlaufen. Als ich es im Jahr 2011 besichtigte, war es nur rudimentär ausgestattet. wichtigstes Instrument war ein analoger Trommel-Seismograf. Ein Mitarbeiter überwachte die seismische Tätigkeit und war zudem mit einem Fernrohr ausgestattet. Wichtig ist auch der tägliche Blick auf den Vulkan. Einen funktionierenden Computer konnte ich nicht entdecken, dafür aber eine kleine Wetterstation und einen Funkmast im Hof des Gebäudes. Auf ihm wurde mittlerweile die LiveCam installiert. Wichtige Daten werden per Satellit erfasst.

Neben der wissenschaftlichen Beobachtung der Aktivität, wird der Vulkan von mehreren Priestern im Auge behalten. Der Bromo und die Tengger-Caldera sind spirituelles Zentrum viele Hindus auf Java. Am Fuße des Vulkans liegt eine Tempelanlage. Zu jedem Vollmond im August wird hier das Kasada-Fest abgehalten. Im rahmen der mehrtägigen Zeremonie wird dem Gott Brahma geopfert. Die Gottheit lebt im Krater des Vulkans und forderte einst den erstgeborenen Sohn einer lokalen Prinzessin als Opfer. den Menschen ist der Berg heilig, ebenso den Weisungen der Priester. Nur langsam akzeptiert man die Weisungen der Vulkanologen, die eben keinen göttlichen Status haben.

Wer als tourist zum Bromo kommt, kann ihn in aktiven Zeiten bequem vom Fenster einer Lodge aus beobachten. Eine Terrasse am Calderarand bietet ein schönes Panorama und ist ein guter Standpunkt für Fotografen. Junge Männer mit Motorroller bieten Fahrten zu höher gelegenen Teilen des Calderarandes an.