Erdbeben: USA-Ostküste wird erschüttert

Am Dienstag erschütterte ein Erdbeben der Stärke 5.9 die Ostküste der USA. Das Hypozentrum lag in nur 1 km Tiefe bei der Ortschaft Mineral im Staat Virginia. Der Ort liegt 130 km südlich der Hauptstadt Washington. Dort wurde das Erdbeben ebenfalls wahrgenommen. Es gab geringe Schäden und die Regierungsgebäude wurden evakuiert. Über Tote und Verletzte liegen keine Meldungen vor. Vorsorglich wurden 2 Atomkraftwerke vom Netz genommen.

Ein vergleichbares Erdbeben ereignete sich in dieser Region 1897.

2 Gedanken zu “Erdbeben: USA-Ostküste wird erschüttert

  1. Hallo Marc,
    ich wollte Dir nur schnell mitteilen, das ich mich freue wieder etwas von Dir zu “hören” !!
    Danke auch für die neuen Bilder und Artikel, die bei mir täglich dazu gehören, wie die Tasse Kaffee am frühen morgen!! (grins) LG Fireangel

Kommentare sind geschlossen.