Gunung Agung: Rückgang der explosiven Tätigkeit

Am Vulkan auf Bali hat die explosive Tätigkeit weiter abgenommen. Es gab nur eine Episode mit erhöhtem Tremor, der auf einer Eruption mit Asche-Ausstoß hindeutete. Kurzfristig scheint sich die Lage am Vulkan zu entspannen. Gegenüber Meldungen von gestern steht der Alarmstatus des Vulkans noch auf “rot”. Auf der LiveCam sieht man immer wieder den Gipfelbereich. Aus dem Krater steigt eine Dampfwolke auf. Sehr wahrscheinlich wächst ein Lavadom, was aber noch unbestätigt ist. Sollte dies der Fall sein, dann muss sich Bali auf einen recht langen Eruptionszyklus einstellen. Besonders wenn der Dom über den Kraterrand hinausragen sollte, besteht die Gefahr eines Kollapses der pyroklastische Ströme generieren kann. Darüber hinaus kann es jederzeit zu explosiven Ausbrüchen kommen.

Öræfajökull mit Erdbebenschwarm

In den letzten 48 Stunden ereignete sich ein starkes Schwarmbeben unter dem isländischen Gletschervulkan Öræfajökull. Unter dem weiter nördlich liegenden Tafelberg-Vulkan Herdubreid manifestierten sich ebenfalls zahlreiche schwache Erdbeben. Dieser Vulkan zählt noch zum Bardarbunga-System. Bardarbunga selbst ist ebenfalls seismisch aktiv. Insgesamt wurden im Bereich des Vatnajökulls 187 Einzelbeben registriert.