Gunung Agung: Seismik rückläufig

Update 05.10.2017:

Die Seismik am Gunung Agung ist nach wie vor hoch, bewegt sich aber deutlich unterhalb der Höchstmarken. Gestern wurden 746 Erdbeben aufgezeichnet, heute scheint der Trend wieder etwas rückläufig zu sein. Vulkanologen vor Ort meinen, dass es sich in den nächsten 2 Wochen entscheiden wird, ob der rote Alarmstatus aufrecht erhalten wird, oder ob man ihn auf “orange” zurückgestuft.

Originalmeldung:

Gestern ereigneten sich insgesamt 661 Erdbeben am Gunung Agung. Das sind deutlich weniger als in den Tagen zuvor. Während die Anzahl flacher Erdbeben relativ stabil geblieben ist, ist in der Tiefe eine deutliche Entspannung der Erdbebentätigkeit zu verzeichnen. Entweder steigt weniger Magma auf, oder die Wege sind so frei, dass es direkt ungehindert aufsteigen kann. Wie auch immer, es befindet sich bereits eine große Menge Magma im Berg und eine Eruption kann jeder Zeit erfolgen.