Hekla: Anzeichen eines baldigen Vulkanausbruches?

Isländische Vulkanologen empfangen in diesen Tagen ungewöhnliche Messdaten von der Hekla. 5 neu installierte Messstationen registrieren Anzeichen für Magmabewegungen im Untergrund. Der Zivilschutz wurde vorsorglich informiert, dass ein Vulkanausbruch in der nächsten Zeit stattfinden könnte.

Die Forscher beobachten den Vulkan schon seit längerem ganz genau. Auf 20 km Länge wurde eine Aufwölbung registriert. Im Durchschnitt bricht Hekla alle 10 Jahre aus, der letzte Ausbruch ist bereits mehr als 11 Jahre her. Anzeichen für einen unmittelbar bevorstehenden Ausbruch wurden damals erst 90 Minuten vor der Eruption festgestellt, als eine seismische Krise begann. Von daher scheinen die jetzigen Messdaten undgewöhnlich zu sein, allerdings kann es auch daran liegen, dass die neuen Messgeräte genauer arbeiten.

6 Gedanken zu “Hekla: Anzeichen eines baldigen Vulkanausbruches?

  1. Gestern und heute wieder eine Häufung von Beben in der Calderra der Katla. Hat das etwas zu beduten?

  2. grützi herr Marc Szeglat,
    schon seit jahren faszinieren mich vulkane und seit über 3 jahren bin ich stiller user ihres portals . erstmals erweckten sie mein intersesse als ich auf costa rica war und nicht so recht wusste, welchen vulkan ich besuchen wollte. dank ihren informationen , war schnell klar das es der arenal werden würde – merci , von el castillio , ein genuss !!! seit her ist meine begeisterung , faszination über vulkane stetig gestiegen !
    sodele nu zu meinem anliegen . ich werde ab mitte august 3 wochen in indonesien verbringen , mit dem schwerpunkt vulkane und nem abstecher in den barisan oder mirikum nationalpark. ein muss ist auf jedenfall der krakatau . wir wissen zwar wie wir hinkommen und so aber über tips waeren wir recht dankbar !!! bekommt man permits um so wie sie auf eine der nachbar inseln zu kommen und evtl zu nächtigen oder sind diesse nur mit besten beziehungen oder für eine unmenge geld zu bekommen ?
    weiter wollen wir zum merapi könnten aber spontan zu einem aktiveren wechseln . gibts da für uns ausser der von ihnen empfohlenen seite des vulkanischen dienstes in indonesische , noch weiter seiten ( ausser ihre selbstverständlich) die einen über mögliche aktivitäten infomieren könnten ?
    wir sind wahrlich keine abenteuer touris sondern fasziniert von der vielfälltigkeit und ihrer komplexsität unseres planeten, ob es die weiten afrikas sind oder die verbleibenden dschungel gebiete in indien und nepal oder ” meine ” geliebten vulkane : ob ol doinyo lengai , stromboli, arenal , die vulkane neuseelands oder nun bald indonesien – ich glaub wenns einen einmal ” gepackt” hat , lässt einem “der vulkan” nicht mehr los .
    recht herzlichen herr Szeglat für ihre höchst interessante und informative internet seite
    mit freundlichsten grüssen micha

    • hi micha, freut mich, wenn die seite gefällt und ich weiterhelfen kann. die übernachtung auf den inseln des krakatau-archipel gehört zum standardprogramm einer mehrtägigen bootstour, die man am sunset hotel in charita buchen kann… ich empfehel den koch epoi (schönen gruß von mir).
      infos bekommt man z.b. über indonesische zeitungen wie jakarta globe, die es im net auf englisch gibt, ansonsten läuft alles über persönliche kontakte. den kawah ijen und das thermalgebiet von kuwu würde ich auf meine liste setzten.

      besten gruß und schöne reise, marc

    • @ Micha
      “auf” Costa Rica ? Wenn Du dort warst, müsstest du doch auch mitbekommen haben, dass Costa Rica keine Insel ist, sondern auf dem Festland in Mittelamerika liegt… 🙂

  3. Wird das jetzt zum Wettrennen zwischen Hekla und Katla?

    Eine Erruption von Hekla könnte dann aber nicht wirklich verglichen werden mit den beiden Erruptionen vom Grimsvötn und Eja weil keine Eisschicht drüber ist, oder?

    • hi, die ausbrüche der hekla sind meistens weniger explosiv, als die der subglazialen vulkane. allerdings scheint das biest gerade verdammt geladen zu sein… die vulkansysteme hängen nicht direkt zusammen, allerdings könnten größere erdbeben während des hekla-ausbruches schon an der katla rütteln.

Kommentare sind geschlossen.