Sonnensturm und Polarlichter

Für heute wird die Ankunft des stärksten Sonnensturms seit 5 Jahren erwartet. Polarlichter könnten hierbei sogar in unseren Breiten am Nachthimmel zu beobachten sein. Zudem fürchten Experten Störungen im Satellitenbetrieb (Navigation). In Extremfällen können Sonnenstürme die Stromnetze stören und Stromausfälle verursachen.

Eine besonders starke Form der Sonnenstürme, sogenannte Flares stehen im Verdacht mindestens ein Massensterben auf der prähistorischen Erde ausgelöst zu haben.

20 Gedanken zu “Sonnensturm und Polarlichter

  1. Hi,

    so wie es aussieht, geht die Bebenserie im Erzgebirge weiter. Nach einen viertel Jahr sehr viele Microbeben (ca.70 pro Monat), werden die Beben Anfang diesen Monats wieder Stärker. Das Zetrum lag mal wieder bei einer Tiefe von nur “7km”. Mal seh´n wie es sich weiter entwickelt. Ich halt Euch auf dem Laufenden.

    Gruß aus dem noch ruhigen Erzgebirge

    • Ich hätte gar nicht gedacht, daß ich mich nochmal melden muß. Laut GFZ, ein Beben 11 Uhr von 2,4 in diesen Gebiet. Ich hatte mich schon gewundert, daß bei der GEO Uni Leipzig Aufzeichnung ein mächtiger Ausschlag nicht bei der GFZ gelistet worde. Jetzt haben die es aktualisiert.
      geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php http://linap6.geo.uni-leipzig.de/sxweb/

      Tschü, ich bleibe am Ball

      Ronny

  2. Jo, der Sonnensturm fiel weniger stark aus als vermutet, aber irgendwann erwischt es uns!

    • irgendwann sicher …hatte schon ne zigarette vorbereitet aber musste dann doch zum feuerzeug greifen *g*

      polarlichter werden am WE auch nicht so weit runterkommen…die vorhergesagte X1+ fiel auch greinger aus und wurde eine M6 die ihre dynamik auch an der erde vorbeibewegt

      p.S. island zeigt grad anstieg im tremor in der region von nyleda- reykjanes…find es immer interessant wie sich sonnenstürme auf geologisch labile zonen auswirken

      • Hallo Bernd

        Dein Artikel klingt interessant. Doch leider habe ich nicht viel verstanden. Die vielen Abkürzungen oder sind das Fachbegriffe?
        Ich bitte um Verlängerung der Abkürzungen respektiv Erklärung der Fachbegriffe. Danke.

      • hallo Ketty

        soviele abkürzungen waren da nicht und die fachbegriffe hier ausführlich zu erklären, würde den rahmen sprengen
        denke auch, dass Marc da nicht viel freude dran hätte 😉

        vllt wäre es auch ne möglichkeit einen chat anzuhängen wo man drüber “fachsimpeln” kann mit interessierten (?)

  3. war um 11:00 schon durch und hat keine schäden verursacht….die hauptladung ging an uns vorbei
    in der nacht hats paar sever in die knie gezwungen aber das wars dann auch schon 😉

    • Am Wochenende soll noch mehr kommen. Dieser Sonnensturm soll uns sozusagen eher gestreift haben und der am Wochenende soll dann frontaler treffen. So gelesen in den T-online news. Wäre schön in Köln auch mal ein Polarlicht zu sehen, falls dies nicht gleichzeitig zuviel Desaster bedeutet. Sonnenstürme sollen auch seismische Aktivität verstärken oder auslösen können, so eine Theorie, die für meine nicht-geologiestudierten Ohren irgendwie einleuchtend klingt. Schließlich hat das Erdmagnetfeld mit dem Erdkern zu tun, der grenzt an den Erdmantel und der……mal schauen, ob dann wirklich besonders viel los ist bzw. im Nachhinein.

      Gruß Hella

      • Wenn das stimmt, dann hoffen wir mal, dass das Wetter auch wirklich mitspielt. Scheint mir aber bisher nicht der Fall zu sein.

      • Leider nicht nur das Wetter.
        Alle Lichter, besonders Straßenbeleuchtungen müssten alle dann ausgeschaltet werden, sonst ist es zu hell.
        Ich hatte einmal das Glück mitten im August Nordlichter in Norwegen auf dem Meer zu sehen. Nur sehr kurz.

Kommentare sind geschlossen.