Vita

Marc Szeglat (Jahrgang 1967) studierte Geologie und dreht seit 1996 Naturdokumentationen für Sendereihen wie “Wunder der Erde”, “Abenteuer Erde” und “Welt der Wunder”. Sein Spezialgebiet ist der Vulkanismus. Er befasst sich nicht nur mit den Feuerbergen, sondern auch mit der Lebewelt in ihrem Schatten. Dabei versucht er stets, dass im Verborgenen Liegende sichtbar zu machen. Zudem arbeitet Marc Szeglat als Autor und Videojournalist und ist für mehrere Webauftritte verantwortlich.

Zu den schönsten Erlebnissen auf seinen Drehreisen zählte das Filmen badender Flamingos am Lake Bogoria in Kenia, wo nach stundenlangem Anschleichen im Matsch wunderschöne Nahaufnahmen entstanden, aber auch eine Fahrt im Kanu auf der Gletscherlagune Jökulsarlon, oder Dreharbeiten in den geothermalen Eishöhlen von Hraftinusker (beides auf Island).
Fragt man ihn nach seinem gefährlichsten Abenteuer, so steht ganz oben eine Expedition zum Lavasee des Erta Alé in der äthiopischen Wüste Danakil. Gerade als er sich mit Expeditionsleiter Chris Weber in den Krater abgeseilt hatte, begannen die Kraterwände zu kollabieren und gewaltige Steinmassen krachten in den Lavasee, der daraufhin aufkochte und Aschewolken aufsteigen ließ.
Für die Zukunft plant er weitere Filme über die Naturwunder der Erde, mit denen er nicht nur unterhalten möchte, sondern hoffentlich den Zuschauer anregt über unsere Erde zu reflektieren.

Schreibe einen Kommentar