Vulkane weltweit

Bardarbunga: der Vulkanausbruch auf Island geht ohne große Veränderungen weiter. Der Lava- und Gasausstoss an der Holuhraun-Spalte bewegt sich auf dem Niveau der letzten Tage. Ebenso die Absenkung (Subsidenz) der Caldera des Zentralvulkans Bardarbunga. In den letzten 48 Stunden ereigneten sich dort 26 Erdbeben mit Magnituden größer als 3. Die stärkste Erschütterung brachte es auf M 5,0.

Ontake-san: in den Medien ist es eine Woche nach dem katastrophalen Vulkanausbruch in Japan relativ still um den Vulkan geworden. Dennoch ist er weiterhin aktiv. Seit gestern eruptierte der Ontake 9 Aschewolken, die vom VAAC Tokyo registriert wurden.

Kilauea: es fließt weiterhin ein Lavastrom in der Nähe von bewohntem Gebiet. Der Lavastrom entspringt im Nordosten des Pu‘u ‘Ō‘ō-Kraters und ist über 16 km lang. Ein 70 m breiter Arm des Lavastroms hat in den letzten zwei Tagen eine Entfernung von 270 m zurückgelegt. Er ist noch 3 km von der Pāhoa Village Road entfernt.

1 Gedanke zu “Vulkane weltweit”

  1. Interessant auch die neuesten Aktivitäten des Uturuncu in Bolivien – nach 300 000 Jahren – es bleibt „very exciting“ everywhere on all levels!

Kommentare sind geschlossen.