X

Vulkanologische Gesellschaft e.V.

Im Sommer 2014 hat sich eine Gruppe Vulkanbegeisterter zusammen getan, um einen Verein zu gründen. Im März 2015 erfolgte dann die Eintragung ins Vereinsregister. Der offizielle Name lautet „Vulkanologische Gesellschaft e.V.“ und international bezeichnen wir uns als „Volcanological Society“.
Ziel des Vereins ist es die Vulkanforschung zu unterstützen und ein Bindeglied zwischen Vulkanologen und Bürgern darzustellen. Der Vulkanismus wird in Deutschland und weiten Teilen Europas nur als Randphänomen wahrgenommen, obwohl es in vielen Gegenden ruhende Vulkane gibt, die jederzeit wieder ausbrechen können. Zudem können große Vulkanausbrüche globale Auswirkungen haben, oder Touristen können sich in ihrem Urlaubsland unvermittelt mit einem Vulkanausbruch konfrontiert sehen. Daher möchten wir Bewusstsein für das faszinierende Phänomen des Vulkanismus schaffen, Aufklärungsarbeit leisten und der Vulkanologie eine Lobby schaffen.

Um unsere Ziele um zusetzten arbeiten wir an mehreren Projekten:

  • Aufbau eines Kommunikationsnetzwerks unter Nutzung von Social-Media-Diensten
  • Dokumentation von Vulkanausbrüchen und Sammeln von Lavaproben
  • Ausarbeitung von Lehr- und Informationsmaterial zum Einsatz in der Bildung
  • Mobile Livecam die bei aktuellen Eruptionen installiert wird
  • Einrichtung einer seismischen Beobachtungsstation am Laacher See Vulkan in der Eifel
  • Virtuelles Ätna-Museum und Etablierung eines Informationssystems am Ätna
  • Installation von Geopfaden in Vulkanregionen
  • Einrichtung eines Spendenfonds zur Unterstützung der Opfer von Vulkankatastrophen

Wir freuen uns über jedes Mitglied, das uns bei der Umsetzung der Ziele unterstützt. Natürlich sind uns auch Spenden und Fördergelder von Nicht-Mitgliedern willkommen. Genauere Informationen bekommt Ihr auf der Website der Vulkanologischen Gesellschaft e.V.