Wanderin findet Diamant

Im US-Bundesstaat Arkansas ging ein Paar im „Crater of Diamonds State Park“ wandern und fand einen 3,29 Karat großen Diamanten.

Der Diamant von Pat Choate

Ganz so zufällig war der Fund nicht, denn Pat Choate und ihr Mann unternahmen eine zweistündige Fahrt zum State Park, um nach Diamanten zu suchen, heißt es in einer amerikanischen Pressemitteilung.

„Jedes Mal, wenn Pat und ich auf dem Weg in den Park das Straßenschild für den Krater der Diamanten sehen, sagen wir uns immer: „Lass uns wie einige dieser anderen Touristen sein und in 30 Minuten einen Diamanten finden. Das sagen wir schon seit Jahren, aber diesmal ist es uns tatsächlich passiert“, sagte ihr Mann John Choate,

Das Paar betrat gegen 14.00 Uhr das 37,5 Hektar große Diamantsuchgebiet des Parks. Pat Choate hatte etwa 30 Minuten lang gesucht, als sie ihren spektakulären Fund machte. Sie sagte: „Ich sah etwas Glänzendes einige Meter vor mir liegen und ging hinüber, um zu sehen, was es war. Ich habe es aus den Augen verloren, als ich näher kam, aber dann drehte ich mich um und fand den Diamanten neben mir!“

Choate sagt, sie wusste auf Anhieb, dass sie einen Diamanten gefunden hatte und zeigte ihn einigen anderen Besuchern, die in der Nähe waren. Sie trat den Stein in einer Pillenflasche, um ihn ihrem Mann zu zeigen. Dann brachte sie ihren Fund zum Diamond Discovery Center im Park, wo er von den Mitarbeitern des Parks als brauner Diamant mit einem Gewicht von 3,29 Karat registriert wurde.

Laut Assistant Superintendent Meghan Moore, „hat der Diamant von Mrs. Choate die Größe einer Kichererbsen, mit einem funkelnden metallischen Glanz und einem schönen Farbton ähnlich dem Brandy. Wie viele größere Diamanten aus dem Park scheint er gebrochen zu sein und enthält einige Einschlüsse, was ihm ein einzigartiges Aussehen verleiht.“

Choate’s Diamant ist der Drittgrößte, der 2019 gefunden wurde. Es ist der größte braune Edelstein, der im Park seit mehr als zwei Jahren gefunden wurde. Der Größte Diamant des Parks hatte 7,44 Karat.

Im bisherigen Jahresverlauf wurden im Crater of Diamonds State Park 426 Diamanten registriert, die mehr als 84 Karat wiegen; 15 Diamanten, die in diesem Jahr registriert wurden, wogen mindestens je einen Karat.

Insgesamt wurden über 75.000 Diamanten am Krater der Diamanten ausgegraben, seit die ersten Diamanten 1906 von John Huddleston entdeckt wurden, einem Landwirt, der das Land besaß, lange bevor es 1972 zum Arkansas State Park wurde.

Wie Diamanten entstehen

Diamanten sind Manifestationen aus reinem Kohlenstoff, der sich in mehr als 100 km Tiefe bei großer Hitze und starkem Druck zu kubischen Mineralen formte.

An die Erdoberfläche gelangten Diamanten über sogenannte Kimberlit Pipes: Die Diamanten sind in einer magmatischen Schmelze eingebettet gewesen und mit dieser sehr schnell durch Vulkanschlote in Richtung Erdoberfläche aufgestiegen.

Diamanten sind das härteste natürlich vorkommende Mineral der Welt und hat den Härtegrad 10 nach Mohs.

Diamanten sind optisch isotrop, habe die höchste Wärmeleitfähigkeit aller Minerale.

Ihr Gewicht wird in Karat gemessen, wobei 1 Karat 0,2 Gramm entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.