6. Casa del Fauno



Der Via di Fortuna folgend, erreichen wir auf der linken Seite den Haupteingang der Casa del Fauno.
Sie ist das größten und prachtvollsten Haus der Stadt. Die Villa nimmt eine ganze Insula mit 3000 qm ein. Sie besitzt zwei Atrien, zwei Peristyle und ein eigenes Thermalbad.
Benannt wurde das Haus nach der Figur des tanzenden Fauns, deren Kopie im Impluvium des großen Atriums steht.
Der Kern entstand um 150 v. Chr. und wurde nach und nach durch Zukauf auf die gesamte Insula ausgedehnt. Die Ausgrabungen der Casa del Fauno begannen 1830. Zu den aufsehenerregendsten Funden zählt das berühmte Mosaik der Alexanderschlacht, das zwischen den beiden Peristylen gefunden wurde. Wie alle wertvollen Originale befindet es sich heute im Nationalmuseum in Neapel. Doch auch das Skelett der Hausherrin wurde freigelegt. Der Schmuck und das Gold in ihren Händen hat sie vermutlich das Leben gekostet.
Wir verlassen das Haus durch das große Peristyl durch die Hintertür.





created by:
Marc Szeglat & Daniela Szczepanski
Video- und Medienproduktion Gbr
Dülmener Str.11, D-46117 Oberhausen
Tel./Fax: 0208-891954
e-mail: m.szeglat@t-online.de


© Daniela Szczepanski, www.vulkane.net