Ätna - Europas mächtigster Vulkan

etna-banner

Der Ätna ist Europas mächtigster Vulkan. Mit einer Höhe von 3357 Metern dominiert er weithin sichtbar die Ostküste Siziliens. Immer wieder trägt sich an seinen Flanken Dramatisches zu: Erdbeben erschüttern die Region, Aschewolken verdunkeln den Himmel, und Lavaströme zerstören Häuser hoch oben am Vulkan. Seit Äonen lenkte der Ätna das Geschick der Menschen in seinem Wirkungskreis. So verwundert es nicht, dass der Vulkan in der Antike als Wohnsitz verschiedener Götter galt und einen festen Platz in der Mythologie Siziliens hat.

Seinen Namen erhielt der Ätna wahrscheinlich aus dem indogermanischen und bedeutet soviel wie "brennend". Die Sizilianer nennen den Ätna auch "Mongibello" was einfach "Berg" bedeutet. Die internationale Schreibweise des Vulkans ist Etna.

Seiteninhalt

  • Tektonsiche Situation und die Entstehung des Ätnas
  • Aufbau und Struktur der Magmakammer
  • Der Ätna-Ausbruch von 1669
  • Die Entstehung der Hauptkrater
  • Die Eruptionn der letzten Jahrzehnte
  • Tourismus am Ätna
  • Ätna News

    11.08.21: Worüber schon länger spekuliert wurde, ist nun Gewissheit: der Neue Südostkraterkegel markiert nun die höchste Stelle und liegt 3357 m hoch.

    09.08.21:Der Ätna erzeugt weiterhin Paroxysmen und lässt den Neuen Südostkraterkegel kräftig wachsen. Die Abstände zwischen den Eruptionen sind länger geworden, dafür sind die Ausbrüche stärker.

    Lage des Vulkans

    Karte Etna

    Steckbrief Ätna

    Lage: 37,73°N  15,00°E   Italien
    Höhe: 3357 m
    Art: Schild-Vulkan
    Typ: Kontinentalrand
    Petrographie: basaltisch
    Ausbruchsart: Lavaströme, vulcanianisch, strombolianisch