Erneute Explosion am Merapi

Am Donnerstag kam es zu einer weiteren Eruption des Merapis. Der Ausbruch war der bisher Stärkste dieser eruptiven Phase. Die Eruptionswolke stieg 4 km hoch und Pyroklastische Ströme wurden generiert. Mittlerweile befinden sich mehr als 70.000 Menschen auf der Flucht. Die Vorräte für die Flüchtlinge reichen noch für 5 Tage, dann geht der Region Yogja das Geld aus. Einzige Hoffnung: Ausruf des nationalen Notstandes und Gelder aus der Hauptstadt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.