Erdbeben-News 24.10.21: Taiwan

Ein starkes Erdbeben erschütterte Taiwan. Die Seismizität auf La Palma ist sehr hoch. Auch unter Island bebte es.

Taiwan: Erdbeben Mw 6,2

Datum: 24.10.2021 | Zeit: 05:11:34 UTC | Lokation: 24.53 N ; 121.87 E | Tiefe: 67 km | Mw 6,2

An der Nordostküste von Taiwan bebte es mit einer Magnitude von 6,2. Das Hypozentrum wurde in 67 km Tiefe festgestellt. Das Epizentrum befand sich 28 km südöstlich von Yilan. Es gab moderate Nachbeben. Bereits in den vergangenen Tagen kam es zu mehreren Erdstößen etwas weiter südlich. Bislang liegen die Erdbebenherde relativ tief, und daher halten sich die Auswirkungen der Erdstöße in Grenzen. In der Region haben sich große Spannungen aufgebaut und weitere starke Beben sind möglich.

La Palma: Seismizität sehr hoch

Datum: 24.10.2021 | Zeit: 08:00:12 UTC | Lokation: 28.56 N ; 17.85 W | Tiefe: 13 km | Ml 4,1

Heute Nacht ereigneten sich unter dem Cumbre Vieja auf La Palma wieder sehr viele Erdbeben. Seit Mitternacht waren es 74 Erschütterungen, die beim EMSC angezeigt werden. Darunter befand sich ein Beben mit M 4,1. Der Erdbebenherd lag nach ersten Ermittlungen in nur 13 km Tiefe und damit im Bereich des oberen Magmenkörpers. Das Epizentrum wurde 13 km südöstlich von Los Llanos de Aridane lokalisiert.

Update 16:00 Uhr: Die Erdbebentätigkeit unter La Palma bleibt sehr hoch und heute könnte ein neuer Spitzenwert erreicht werden. Der Tremorgraf zeigt ebenfalls einen deutlichen Peak.

Island: Erdbebentätigkeit hoch

Datum: 24.10.2021 | Zeit: 10:56:06 UTC | Lokation: 63.333 ; -24.150 | Tiefe: 2.5 km | Ml 2,5

La Palma ist nicht die einzige Insel Europas, die von Erdbeben und Vulkanausbrüchen heimgesucht wird. Heute werden unter Island viele Beben detektiert. In den letzten 48 Stunden registrierte IMO 156 Erschütterungen an verschiedenen Locations. Cluster gibt es an den bekannten Stellen bei den Vulkanen Keilir und Askja, aber auch im Bereich der Torfajökull-Caldera. Dort liegt das berühmte Landmännerbad. Der stärkste Erdstoß hatte heute die Magnitude 2,5 und manifestierte sich 24.5 km südwestlich von Eldeyjarboði.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.