Vulkan-News 11.12.21: Stromboli, Merapi

Am Cumbre Vieja fließen Lavaströme Richtung Küste. Der Dom im Gipfel des Vulkans Merapi ist weiter gewachsen. Der Stromboli emittierte viel Kohlendioxid.

Cumbre Vieja: Lava fließt weiter

Staat: Spanien | Koordinaten: 28.57-17.84 | Eruption: Flankeneruption

Auf La Palma ist der Cumbre Vieja weiter aktiv und Lavaströme erreichen den Bereich an der Küstenklippe. MIROVA detektiert eine Wärmestrahlung mit 1400 MW Leistung. Gestern Abend wurden 2600 MW erreicht. Das VAAC registriert Vulkanasche in 2400 m Höhe. Auf der LiveCam ist nur eine vergleichsweise dünne Emissionswolke zu sehen, die vom Wind schnell verweht wird. Während sich der Tremor praktisch unverändert auf niedrigem Niveau seitwärts bewegt, zog die Seismik gestern etwas an. Das IGN meldet für gestern 44 Beben, der höchste Wert der letzten Tage.

Wie immer ist es schwer zuverlässige Prognosen abzugeben. Der Vulkanausbruch scheint auf vergleichsweise niedrigem Niveau stabil zu sein. Betrachtet man seinen gesamten Verlauf, dann erkennt man einen generell rückläufigen Trend. Seit mehreren Tagen gab es keine Hochphasen mehr, die von schnell aufsteigenden Magma verursacht wurden. Die Bodenhebung ist ebenfalls recht stabil, mit nur einer leichten Abnahme. Es befindet sich noch Magma im Untergrund und die Eruption könnte noch eine Weile so weitergehen.

Merapi: Lavadom gewachsen

Staat: Indonesien | Koordinaten: -7.541, 110.445 | Eruption: Dom

Am Merapi ist die Seismizität zwar niedrig, dennoch scheint der Lavadom weiter zu wachsen. Der regionale Chef des BPPTKG, Hanik Humaida sagte in einem Interview, dass der Dom im Zentralkrater ein Volumen von mehr als 3 Millionen Kubikmeter erreicht hat. In der letzten Woche legte er um 52.000 Kubikmeter zu. Auch der Dom am Südwestrand des Kraters wächst langsam weiter und hat ein Volumen von 1.614.000 Kubikmeter. Humaida empfiehlt, dass das Sandschürfen am Fuß des Vulkans eingestellt wird, da man mit Pyroklastischen Strömen rechnen muss. Bereits am Mittwoch ging eine der gefürchteten Glutwolken ab. Heute wurden innerhalb von 6 Stunden 27 Abgänge von Schuttlawinen beobachtet. 10 Hybriderdbeben wurden detektiert.

Stromboli: Hohe Kohlendioxid-Ausstoß

Staat: Italien | Koordinaten: 38.79; 15.21 | Eruption: Strombolianisch

Das Wetter auf Stromboli ist schlecht und so sind nur bedingt visuelle Beobachtungen möglich. Dafür haben wir aber die Messwerte, die vom LGS und INGV zur Verfügung gestellt werden. Gestern wurde ein hoher Kohlendioxid-Ausstoß gemeldet: von dem Treibhausgas wurden am Tag mehr als 2700 Tonnen ausgestoßen. Kohlendioxid erreicht als erstes die Oberfläche und signalisiert, dass sich in der Tiefe Magma befindet, dass aufsteigen könnte. Zudem schrieb das LGS in seinem täglichen Update, dass der Tremor hoch sei, was ich anhand der Grafik aber nicht ablesen kann. Hoch war auch die Anzahl thermischer Durchgänge von denen 475 registriert wurden. Es ist sehr gut möglich, dass es demnächst einen Lavastrom geben wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.