Vulkan-News 26.10.21: Cumbre Vieja, Ebeko

Am Cumbre Vieja verdoppelte sich die Bodenhebung seit gestern. Die Vulkane Ebeko, Karymsky und Nevado del Ruiz eruptierten Aschewolken.

Cumbre Vieja: Sprung in der Bodendeformation

Staat: Spanien | Koordinaten: 28.57-17.84 | Eruption: Hawaiianisch

Die sichtbare Aktivität am Cumbre Vieja ist seit gestern deutlich zurückgegangen. Aus dem bisher überwiegend effusiven Schlot auf der Westflanke des Kegels wird eine kleine Lavafontäne eruptiert. Die anderen Schlote scheinen im Augenblick ruhig zu sein. Grund hierfür könnte der partielle Kollaps der Nordwestflanke des Kegels sein. Große Lavaströme an der Oberfläche sind im LiveStream nicht erkennbar. Dafür gab es heute einen deutlichen Sprung in der Bodenhebung. Laut IGN beträgt sie an der Messstation LP 3 31 cm. Gegenüber dem Vortageswert stellt das eine Verdopplung dar. Gleichzeitig ist es der höchste Wert seit Einsetzten der Inflation. Sollte es sich nicht um eine Fehlmessung handeln, könnte sich die Aktivität bald wieder deutlich steigern. Weitere Spaltenöffnungen sind möglich. Der starke Anstieg der Bodendeformation könnte dadurch kommen, dass seit gestern weniger Lava gefördert wurde, obwohl der Magmenaufstieg aus der Tiefe anhält. Tremor und Seismizität sind hoch. Die Erdbebentätigkeit hat gegenüber den Vortagen etwas abgenommen. Auffällig ist, dass die Beben überwiegend im Bereich der oberen Magmakammer stattfinden. Die Beben in der Tiefe sind seltener geworden.

Ebeko mit Ascheeruption

Staat: Russland | Koordinaten: 50.68, 156.01 | Eruption: Vulcanianisch

Auf der Kurileninsel Paramushir eruptierte der Vulkan Ebeko eine Aschewolke. Das VAAC detektierte die Asche in einer Höhe von 3700 m. Sie driftete in Richtung Südosten. In diesem Jahr gab es bislang 95 VONA-Meldungen zum Ebeko.

Karymsky weiter aktiv

Staat: Russland | Koordinaten: 54.048159.441 | Eruption:  Vulcanianisch

Der Karymsky liegt in relativer Nähe zum Ebeko und ist ebenfalls in den Meldungen des VAACs vertreten. Hier wurde heute Vulkanasche festgestellt, die es bis auf einer Höhe von 3300 m schaffte.

Nevado del Ruiz in Eruption

Staat: Kolumbien | Koordinaten: 34.89, -75.32 | Eruption: Strombolianisch

In Kolumbien wurde dieser Tage nicht nur ein Drogenboss gefasst, sondern auch Asche am Nevado del Ruiz detektiert. Bei ihm handelt es sich um einen der gefürchtetsten Feuerberge des Landes. Bisher handelt es sich bei den Eruptionen um kleine Ausbrüche, bei denen Vulkanasche wenige Hundert Meter über Kraterhöhe aufsteigt. Dennoch ist zu befürchten, dass sich die Aktivität über die Monate hinweg steigern könnte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.