Pahoehoe-Lava

Pahoehoe-LavaPahoehoe-Lava entsteht aus dünnflüssigen (niedrigviskosen) Lavaströmen, welche schnell fließen. Wenn sie erstarren bildet sich eine relativ glatte Oberfläche.

Der Begriff Pahoehoe stammt aus dem Polynesischen und wurde auf Hawaii geprägt. Er bedeutet soviel wie „Lava auf der man gut gehen kann“. Der Antagonist ist hier die Aa-Lava.

In der Literatur wird oft angegeben, dass diese Lavaströme Temperaturen um 1100 Grad haben. Das mag für die frisch eruptierte Lava gelten, doch alleine die Tatsache, dass die typische Form eines Pahohehoe-Lavastroms dadurch entsteht, dass er oberflächlich abkühlt und unter der Erstarrungskruste weiterfließt und wieder durchbricht, zeigt, dass die Lava in diesem Stadium des Fließens bereits kühler sein muss.

Stricklava als Sonderform der Pahoehoe-Lavaströme

Stricklava (auch Seillava) ist eine Sonderform der Pahoehoe-Lava: wenn sich der Lavastrom staut, oder am Rand langsamer fließt, dann kann sie die glatte Oberfläche zu Wülsten aufschieben. Diese können wir Stricke aussehen, die aneinander liegen.

Vorkommen von Pahoehoe-Lavaströmen

pahoehoe

Pahoehoe-Lavaströme kommen an vielen Vulkanen vor, die basaltische Lava fördern. Am typischsten ist sich für Schildvulkane. Ich kenne diese Lavaströme vom Piton de la Fournaise, dem Erta Alé und dem Kilauea auf Hawaii. Dort besteht praktisch die gesamte Fläche zwischen dem Pu’u ‚O’o-Krater und der Küste aus dieser Art an Lavaströmen. Das schließt die endlos erscheinende Küstenebene im Süden des Vulkans mit ein.

Shelly Pahoehoe Lava

So schön es auch sein mag, einen glatten Pahoehoe-Lavastrom barfuß zu begehen, desto unangenehmer kann es werden, wenn sich unter der dünnen Kruste ein Hohlraum gebildet hat. Das kann passieren, wenn die Lava unter der Erstarrungskruste weitergeflossen ist, oder wenn die Lava besonders gasreich war und sich Gastaschen unter der Kruste bildeten. Begeht man diese Lavaströme, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, durch die Kruste zu brechen. Nicht selten verschwindet man in dieser Shelly Pahoehoe Lava bis zu den Schienenbeinen und schlägt sich diese blutig. Die Strecke raus zum Pu’u O’o-Krater ist berüchtigt für seine Shelly-Lava.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.