Was ist ein Vulkan?

etna


Vulkane sind Öffnungen in der Erdkruste, aus denen geschmolzenes Gestein aus dem Inneren der Erde entweicht. Das geschmolzene Gestein kann ruhig aus der Öffnung ausfließen, oder unter starken Explosionen ausgespien werden. Diesen Vorgang nennt man Vulkanausbruch.

Außerhalb von aktiven Vulkanen kennen wir praktisch kein geschmolzenes Gestein und bestimmt hast Du noch nie welches gesehen. Es glüht und lässt sich am besten mit geschmolzenen Eisen aus einem Hochofen vergleichen. Jeder normale Stein lässt sich auch in einem Ofen, der heiß genug wird wieder schmelzen.

Solange sich das glühende Gestein in der Erde befindet, wird es Magma genannt. Tritt das Magma an der Erdoberfläche aus, heißt es Lava. An der Erdoberfläche kühlt die Lava ab und wird zu einem festen Gestein. Große Teile der Erdoberfläche und die Ozeanböden bestehen aus Vulkangestein. Solange die Lava heiß ist und glüht ist sie auch weich und verformbar und kann wie zäher Brei fließen.

Vulkane werden oft auch als Feuerberge bezeichnet. Dass kommt daher, weil die Menschen früher tatsächlich dachten, das in den Vulkanen ein Feuer brennt. Als Brennmaterial kam führ sie nur Kohle in frage. Kohle ist ein fossiler Brennstoff, der vor Jahrmillionen aus Pflanzenresten entstand. Urzeitliche Wälder wurden durch steigenden Meeresspiegel überflutet und mit Schlamm bedeckt. So konnte das Holz nicht verfaulen. Immer mehr Schlamm lagerte sich auf dem Holz ab und unter dem Druck verwandelte es sich langsam zu dem steinähnlichen Material, dass glüht und brennt. Aber das ist ein anderes Thema und ist hier nur erwähnt, weil noch ein verwirrender Ausdruck im Zusammenhang mit Vulkanen häufig vorkommt: Asche!
Die Asche, die als grauer Rauch aus einem Vulkan aufsteigt ist aber nicht mit dem Verbrennungsprodukt eines Feuers zu vergleichen. Bei der Vulkanasche handelt es sich eigentlich um Staub aus Lavagestein.

Kannst du dir vorstellen welchen Zweck ein Vulkanausbruch hat?


← zurück weiter →
Copyright Marc Szeglat 2017. Design by elemis. Die Texte stammen aus dem Jahr 1998. Die Seite wurde 2017 überarbeitet.