Vulkan-News 30.11.21: Pinatubo

Das VAAC meldet eine Aschewolke vom Pinatubo auf den Philippinen. Am Cumbre Vieja wird viel Lava eruptiert.

Pinatubo mit Eruption?

Staat: Philippinen | Koordinaten: 15.13, 120.35 | Eruption: Dampf-Emission

Der philippinische Vulkan Pinatubo erzeugte heute wahrscheinlich eine Eruption. Das VAAC Tokio brachte eine VONA-Warnung vor Vulkanasche heraus. Demnach erreichte eine Aschewolke eine Höhe von 14300 m und driftete in Richtung Westen. PHILVOLCS brachte vor wenigen Minuten ein erstes Statement heraus: es wurden sowohl seismische Signale, als auch Infraschall-Signale registriert, die auf explosive Tätigkeit hindeuten. Allerdings seien die Signale nicht typisch und es wird evaluiert, ob sie nicht-vulkanischen Ursprungs sein könnten. Die vermeintlichen Explosionen fanden zwischen 12.09 und 12.14 Uhr (Lokalzeit) statt. Zuvor wurde ein leicht erhöhter Kohlendioxid-Ausstoß von 257 Tonnen am Tag festgestellt. Im März wurde eine Zunahme der Seismizität beobachtet und die Warnstufe auf „1“ erhöht. Das letzte Bulletin von PHILVOLCS wurde im August veröffentlicht. Seitdem verhielt sich der Vulkan offenbar relativ unauffällig, sieht man von einer schwachen Seismizität ab.

Die Situation ist also noch unklar. Falls es tatsächlich zu einem Ausbruch gekommen sein sollte, könnte es sich um eine phreatomagmatische Eruption gehandelt haben. Im Laufe des Tages werden wir bestimmt mehr erfahren.

Cumbre Vieja: Lava-Ausstoß und Seismizität hoch

Staat: Spanien | Koordinaten: 28.57-17.84 | Eruption: Flankeneruption

Am Vulkan auf La Palma haben Seismizität und Lava-Ausstoß deutlich zugenommen. Gestern gab es mehrere starke Schübe, während derer sich der Lava-Ausstoß erhöhte. Die Lavaströme flossen durch das Industriegebiet von Los Llanos und kamen dabei der -noch intakten- Hauptverkehrsstraße verhältnismäßig nahe. Die Lava stammt aus zahlreichen Schloten im Nordosten des Kegels. Gestern wurden gut 175 Erdstöße detektiert. Heute wurde bereits die 130-iger Marke geknackt und wir könnten später einen neuen Spitzenwert sehen. Der Tremor fluktuiert auf niedrigem-moderaten Niveau. Ein neuer Messwert zur Bodendeformation liegt noch nicht vor.

Ulawun: Erhöhung der Alarmstufe

Staat: Papua Neuguinea | Koordinaten: -5.05, 151.33 | Eruption: Asche-Emission

In Papua Neuguinea zeigt der Ulawun Anzeichen des Erwachens. Wie das VAAC Darwin mitteilte, wurde der Alarmstatus auf „orange“ erhöht. Eine größere Eruption hat es offenbar aber noch nicht gegeben. Die Seismizität des Vulkans ist hoch, zudem wurden kleinere Asche- und Dampfwolken gesichtet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.