Asteroid 2012 DA 14

Update 15.02.13: im russischen Uralgebirge ist ist ein Meteorit eingeschlagen. In  Tscheljabinsk wurde eine Schule in Mitleidenschaft gezogen, dort wurden zahlreiche Schüler verletzt. Auch andere Gebäude wurden beschädigt. Insgesamt wird von 400 verletzten gesprochen. Ob es ein Zufall ist, oder ob der Meteorit tatsächlich im Zusammenhand mit Asteroid 2012 DA 14 zusammenhängt ist unklar. Aber vielleicht hat er noch weitere Überraschungen parat?!

Originalmeldung: Morgen passiert der Asteroid 2012 DA 14 die Erde so nahe, wie kaum ein anderer Himmelskörper seit Beginn der modernen Himmelsbeobachtung. Der 45 m Brocken soll in einem Abstand von ca. 28.000 km an die Erde vorbeifliegen. Dabei kreuzt er die Bahn der geostationären Satelliten und könnte sogar einen treffen. Doch NASA Experten sagen, dass die Wahrscheinlichkeit hierfür gering sei.

Dieses Jahr steht sowieso ganz im Zeichen der Kometen. Schon im März könnte Komet Panstarrs einen Schweif entwickeln und mit bloßem Auge sichtbar sein.