Vulkane weltweit

El Hierro: der Erdbebenschwarm im Norden der Kanareninsel hat sich stark abgeschwächt. Gestern gab es noch 24 Erdbeben, heute wurde noch keines registriert. Dafür steigt aber die Inflation an 2 Messstationen auf 3 cm.

Stromboli: die Amplitude der Explosionsbeben hat sich verstärkt. Das deutet auf stärkere Explosionen hin. Die Seismik deckt sich mit den Beobachtungen der Kollegen von volcanodiscovery.com, die von hohem Auswurf der glühenden Schlacken und kontinuierlichem Lavaspattering berichten.

Tolbatschik: die Eruption in Kamtschatka geht auf leicht verringertem Niveau weiter. Es wird immer noch sehr dünnflüssige Lava gefördert. Um einem Förderschlot baut sich derzeit ein 5. Schlackenkegel auf.

2 Gedanken zu “Vulkane weltweit”

  1. danke für den hinweis, da gucke ich gleich mal nach… 13 beben sind schon nicht schlecht, allerdings hat er in den vergangenen wochen immer mal wieder perioden mit erhöhter bebentätigkeit gehabt. möglich das magma aufsteigt, aber ein vulkanausbruch lässt sich noch nicht vorhersagen.

Kommentare sind geschlossen.