Ätna: Neue Eruption hat begonnen

Update 21:30 Uhr: Ätna ist weiterhin aktiv und die Lava fließt in südwestlicher Richtung auf den Monte Nero zu. Es steigt weiterhin Vulkanasche auf. Eine 2. aktive Bocce des Neuen Südostkraters  (NSECs) eruptiert heiße Tephra. Der Tremor ist nach einem anfänglichen Peak leicht gefallen und bewegt sich seitwärts. Momentan scheint die Eruption stabil zu sein. Das Video zeigt den Lavastrom heute Mittag. Er war für einen A’a-Lavastrom schnell unterwegs. Der Hauptstrom kommt aus einem Riss im oberen Drittel des Südflanke des NSECs. Ein kleinere Lavastrom entspringt einer neuen Fissur im unteren Bereich der Südwestflanke des NSECs.

Update 15:00 Uhr: Das VAAC Toulouse meldet Vulkanasche in 4600 m Höhe. Da starker Wind die Aschewolke in östlicher Richtung verfrachtet, ist die Wolke größer, als die Höhe von 1200 m über dem Krater vermuten lässt. Wie das Bild zeigt, gab es auch eine Phase mit stärkeren Explosionen.Der Lavastrom fließt relativ schnell und erreichte bereits die Oberkante des Tals zwischen dem Kegel von 2003 (Crateri Barbagallo) und dem Monte Frumente Supino. MIROVA registriert inzwischen eine Wärmestrahlung von 4147 MW. Eine Ätnakarte findet ihr unter dem Link.

Originalmeldung: Am Ätna auf Sizilien hat heute Vormittag ein neuer Ausbruch angefangen. Aus dem Neue Südostkrater steigt Vulkanasche auf und es fließt ein Lavastrom. Diesmal wählt er nicht den direkten Weg in das Valle del Bove, sondern fließt in süd-süd-westlicher Richtung. MIROVA registriert eine sehr hohe thermische Strahlung mit einer Leistung von 2671 MW. Ohne Vorwarnung schoss der Tremor heute Morgen in die Höhe. Eine Eruption, bei der die Lava in die gleiche Richtung floss, erlebten wir im Februar 2017. Der Ausbruch lässt sich bei schönstem Wetter gut per Livecam beobachten. Es sind viele Touristen auf dem Berg unterwegs.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.