Ätna: Paroxysmus No. 12

Nach nur einem Tage Pause startet am späten Nachmittag der 12. Paroxysmus dieses Jahres. Obwohl der Pausenabstand sehr kurz war, ereignete sich der neuerliche Vulkanausbruch nicht völlig überraschend: er kündigte sich bereits gestern Abend mit strombolianischer Tätigkeit und der Bildung eines kleinen Lavastroms an.

Der eigentliche Paroxysmus dauerte nur ca. 1 Stunde. Die Lavafontäne erreichte eine Höhe von 800 – 1000 m. Ein breiter Lavastrom floss ins Valle del Bove. Seine Aktivität hielt bis in die Nacht an.

Vulkanasche und Lapilli regneten auf Ortschaften im Osten des Vulkans ab. Besonders betroffen war wieder Zafferana. Die Tephra erreichte sogar die Küste und sorgte auf der Autobahn für Verkehrsbehinderungen.

1 Gedanke zu “Ätna: Paroxysmus No. 12”

Kommentare sind geschlossen.