Stromboli in Höchstform

Seit gestern legt das Leuchtfeuer des Mittelmeeres eine Performance aller höchster Güte hin. Die Explosionen sind ungewöhnlich stark und finden aus mehreren Schloten statt. Grund hierfür könnte ein Erdbeben der Magnitude 4,1 sein, dass sich gestern ca. 60 km westlich der Vulkaninsel ereignete.

Vorgestern gab es ebenfalls ein Erdbeben in einer europäischen Vulkanregion: im Cheb-Becken bebte die Erde mit einer Magnitude von 3,8.

1 Gedanke zu “Stromboli in Höchstform

  1. Hallo Marc,

    schau doch mal aktuell bei INGV nach. Es sieht fast so aus, als ob Stromboli einen ausgewachsenen Lavastrom generiert.

    Viele Grüße
    Andy

Kommentare sind geschlossen.

error: Content is protected !!