Erdbeben-Nachrichten 09.06.21: Japan

Heute ereignete sich, wie praktisch an jedem Tag, eine recht große Anzahl schwacher-moderater Erdbeben. Das Stärkste manifestierte sich vor Japan.

Japan: Erdbeben Mb 5,0

Datum: 09.06.2021 | Zeit: 13:05:56 UTC | Lokation: 40.17 N ; 142.41 E | Tiefe: 46 km | Mb 5,0

Vor der Ostküste der japanischen Insel Hoshu manifestierte sich ein Erdbeben der Magnitude 5,0. Das Hypozentrum lag 46 km tief. Das Epizentrum wurden 71 km nord-nord-östlich von Miyako festgestellt. In der gleichen Gegend -nördlich von Sendai-  gab es noch zwei weitere moderate Erdstöße.

Fidschi: Erdstoß Mb 4,9

Datum: 08.06.2021 | Zeit: 18:17:30 UTC | Lokation: 26.74 S ; 176.91 W | Tiefe: 10 km | Mb 4,9

Südlich von Fidschi bebte es mit einer Magnitude von 4,9. Das Hypozentrum lag in einer Tiefe von 10 km. Das Epizentrum befand sich 642 km südlich von Vaini auf Tonga.

Ostpazifischer Rücken: Erdstoß M 4,8

Datum: 09.06.2021 | Zeit: 06:57:40 UTC | Lokation: 4.68 S ; 105.77 W | Tiefe: 10 km | Mb 4,8

Im zentralen Teil des divergenten Ostpazifischen Rückens kam es zu einer Erschütterung Mb 4,8, in einer Tiefe von 10 km. Das Epizentrum befand sich 1696 km west-süd-westlich von Puerto Villamil in Ecuador

Philippinen: Erdbeben Mb 4,5

Datum: 09.06.2021 | Zeit: 18:49:36 UTC | Lokation: 5.84 N ; 126.19 E | Tiefe: 116 km | Mb 4,5

Südlich der Philippinen bebte es mit der Magnitude 4,9. Der Erdbebenherd lag 116 km tief. Das Epizentrum wurde 61 km östlich von Caburan lokalisiert. Entlang des Philippinen-Grabens gab es in den vergangenen Tagen und Wochen besonders vieler moderate Erschütterungen. Ich bin gespannt, wann sich das nächste Starkbeben ereignen wird.

Costa Rica: 4 Erdbeben

Datum: 09.06.2021 | Zeit: 13:59:30 UTC | Lokation: 10.34 N ; 86.28 | Tiefe: 13 km | M 4,3

Vor der Westküste des Mittelamerikanischen Landes Costa Rica bebte es gleich 4 Mal. Das stärkste Beben brachte es auf M 4,3. Die Tiefe des Erdbebenherdes wurde in 13 km lokalisiert. Das Epizentrum befand sich 77 km westlich von Santa Cruz. Die Vulkane der Gegend sind seit Monaten recht ruhig.

Vulkan-News 09.06.21: Ätna, Merapi

Heute sieht es so aus, als würde der Ätna in den Startlöchern zu einem neuen Paroxysmus stehen. Am Merapi gingen 2 Pyroklastische Ströme ab. Zudem gibt es Nachrichten über die Vulkane Fagradalsfjall, Karymsky und Krakatau.

Ätna: Tremor steigt

Staat: Italien | Koordinaten: 37.73, 15.00 |Eruption: Strombolianisch

Der Ätna lässt uns wieder auf eine Fortsetzung seiner Show warten, doch es gibt Anzeichen, dass es bald wieder soweit sein könnte: seit gestern Mittag werden wieder strombolianische Eruptionen registriert und der Tremor steigt an. Er fluktuiert im gelben Bereich und die Spitzen der Tremor-Amplitude dringen bis ins Rote vor. MIROVA detektiert eine moderate Thermalstrahlung, wie sie für strombolianische Aktivität typisch ist. So könnte es sein, dass in den nächsten Stunden ein weiterer Paroxysmus beginnt. Garantien dafür gibt es allerdings nicht.

Fagradalsfjall: Lavaausstoß hoch

Staat: Island | Koordinaten: 63.903, -22.273 | Eruption: Hawaiianisch

Der Vulkan auf Island eruptierte gestern relativ viel Lava. Sie floss zum großen Teil in das Tal Nátthaga und bewegte sich über die staubige Fläche eines ausgetrockneten Sees. Durch Konvektion wurden große Staubmengen aufgewirbelt, was für spektakuläre Ansichten sorgte. Der Tremor befindet sich auf hohem Niveau.

Karymsk mit weiteren Eruptionen

Staat: Russland | Koordinaten: 54.048159.441 | Eruption:  Vulcanianisch

Auf Kamtschatka ist der Karymsky weiterhin aktiv und eruptiert Aschewolken. Sie steigen bis auf einer Höhe von 3700 m auf und werden vom Wind in Richtung Norden verfrachtet. Gestern registrierte das VAAC 3 Aschewolken.

Krakatau: Seismizität gestiegen

Staat: Indonesien| Koordinaten: -6.10, 105.42 | Eruption: Fumarolisch

Am Anak Krakatau steigerte sich in den letzten Tagen die Seismizität. Das VSI registrierte vorgestern 47 vulkanisch bedingte Erdbeben. Gestern waren es 20 Erschütterungen. Unter den Signalen befinden sich Niederfrequenzerdbeben und Tremorphasen, die auf Bewegung Magmatischer Fluide hindeuten. Zudem wird eine schwache Thermalstrahlung detektiert. In den letzten Tagen gab es mehrere moderate Erdbeben im Bereich des Sunda Straits.

Merapi: Pyroklastische Ströme

Staat: Indonesien | Koordinaten: -7.541, 110.445 | Eruption: Dom

Erst gestern stand der Merapi aufgrund seiner steigenden Seismizität wieder in den News und prompt gingen 2 Pyroklastische Ströme ab. Sie erzeugten seismische Signale mit Amplituden zwischen 46-56 mm und dauerten 93, bzw. 121 Sekunden. Es wurden mehr als 100 Hybriderdbeben detektiert. Der Dom wächst.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.