Erdbeben-News 09.11.21: Nicaragua

Vor der Küste Nicaraguas gab es ein starkes Erdbeben. Die Zentraltürkei und Japan wurden von moderaten Erdbeben erschüttert.

Nicaragua: Erdbeben Mw 6,2

Datum: 09.11.2021 | Zeit: 06:25:17 UTC | Lokation: 11.30 N ; 86.53 W | Tiefe: 49 km | Mw 6,2

Das lateinamerikanische Land Nicaragua wurde heute von einem Erdbeben der Magnitude 6,2 erschüttert. Das Hypozentrum lag 49 km tief. Das Epizentrum wurde offshore lokalisiert, genauer, 62 km südlich von San Rafael del Sur. Es gab moderate Vor- und Nachbeben, darunter zwei Erdstöße Mw 5,8 und Mw 5,7. Der aktive Vulkan Masaya liegt in gut 90 km Entfernung zum Epizentrum und damit in einem Bereich, wo sich das Erdbeben auf die Aktivität des Vulkans auswirken könnte.

Türkei: Erdbeben Mw 5,1

Datum: 08.11.2021 | Zeit: 17:43:21 UTC | Lokation: 37.87 N ; 32.12 E | Tiefe: 5 km | Mw 5,1

In der Zentraltürkei bebte es mit einer Magnitude von 5,1. Der Erdstoß manifestierte sich in einer Tiefe von nur 5 km. Das Epizentrum lag 18 km südöstlich von Derbent und 32 km westlich von Konya. Es gab mehrere Nachbeben.

Indonesien: Erdbeben Mw 5,0

Datum: 08.11.2021 | Zeit: 05:05:56 UTC | Lokation: 0.55 S ; 123.59 E | Tiefe: 10 km | Mw 5,0

Vor der Ostküste der indonesischen Insel Sulawesi ereignen sich derzeit viele Erdbeben. Das Stärkste der letzten 48 Stunden hatte eine Magnitude von 5,0 und ein Hypozentrum in 10 km Tiefe. Das Epizentrum befand sich 100 km nordöstlich von Luwuk. In der Region könnte sich ein starkes Erdbeben zusammenbrauen.

Philippinen: Erdstoß Mb 4,8

Datum: 08.11.2021 | Zeit: 07:04:49 UTC | Lokation: 6.49 N ; 126.13 E | Tiefe: 85 km | Mb 4,8

In der philippinische Davao-Region bebte es mit einer Raumwellen-Magnitude von 4,8. Das Hypozentrum befand sich in einer Tiefe von 85 km. Das Epizentrum lag 2 km nördlich von Nangan. Entlang der Ostküste des philippinischen Archipels gab es weitere moderate Erdbeben.

Japan: Erdbeben Mb 4,7

Datum: 08.11.2021 | Zeit: 16:15:01 UTC | Lokation: 37.09 N ; 140.49 E | Tiefe: 40 km | Mb 4,1

Die japanische Insel Honshu wurde von einem Erdbeben der Magnitude 4,7 erschüttert. Das Hypozentrum befand sich in einer Tiefe von 40 km. Das Epizentrum wurde 8 km südöstlich von Ishikawa verortet.

Vulkan-News 09.11.21: Cumbre Vieja, Karymsky

Der Cumbre Vieja hat die Aktivität stark nachgelassen. Der Vulkan dampft heute nur noch. Am Karymsky werden häufig Aschewolken gesichtet.

Cumbre Vieja schwächelt stark

Staat: Spanien | Koordinaten: 28.57-17.84 | Eruption: Flankeneruption

Heute Morgen sieht man auf der LiveCam am Cumbre Vieja nur noch Dampf aufsteigen. In der Morgendämmerung konnte man noch Lavaspattering, bzw. schwache strombolianische Eruptionen beobachten und nachts war die Cam auf einen verzweigten Lavastrom gerichtet, der langsam voranschritt. Die Daten bewegen sich noch auf dem Vortagesniveau: vergleichsweise schwacher Tremor, der morgens einen Peak hatte und einige Erdbeben, die schubweise kommen. Die Bodendeformation stieg minimal und beträgt ca. 9 cm. Verlässliche Prognosen lassen sich nicht treffen, aber es sieht zumindest nach einer Pause am Cumbre Vieja aus. Aber schon jetzt führt die Eruption die Charts der historischen Ausbrüche auf La Palma an.
Die Bilder zeigen eine schöne Zusammenfassung der Ereignisse der letzten Tage. Besonders gelungen finde ich das Foto mit dem vulkanischen Blitz.

Update 12:00 Uhr: Inzwischen hat sich der Vulkan wieder etwas eingekriegt und stößt in Pulsen Vulkanasche aus.

Ibu ist wieder aktiv

Staat: Indonesien | Lokation: 1.49, 127.63 | Eruption:  Dom

Auf der indonesischen Insel Halmahera gibt der Ibu mal wieder ein Lebenszeichen von sich und ließ Vulkanasche bis zu 2100 m hoch aufsteigen. Der Vulkan gilt als daueraktiv, da in seinem Krater seit Jahren ein Lavadom wächst. Aufgrund der Pandemie gibt es in den letzten Monaten allerdings keine Augenzeugenberichte der Vorgänge am Vulkan mehr.

Kadovar emittiert Asche

Staat: PNG | Lokation: -3.63; 144.63 | Eruption: Ascheeruption

In Papua Neuguinea hat der Kadovar wieder etwas Vulkanasche emittiert. Sie erreichte eine Höhe von 1500 m und wurde vom Winde in Richtung Nordwesten verweht.

Karymsky mit Aschewolken

Staat: Russland | Koordinaten: 54.048159.441 | Eruption:  Vulcanianisch

Die Charts des Vulkans mit den meisten Aschewolken führt derzeit der Karysmky auf Kamtschatka an. Das VAAC registrierte seit gestern 8 Aschewolken, die bis auf einer Höhe von 4000 m aufstiegen und in Richtung Südosten drifteten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.